Nächste Pflegekammer kommt in Nordrhein-Westfalen

Pflegekammer in NRW

In NRW steht die nächste Pflegekammer in den Startlöchern. Am 24. Juni 2020 hat der Landtag das Gesetz zur Errichtung der Pflegekammer Nordrhein-Westfalen verabschiedet. Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW, wird innerhalb von 40 Tagen nach Inkrafttreten des Gesetzes die Mitglieder für den Errichtungsausschuss berufen. Wichtige Aufgaben des Errichtungsausschusses seien die Registrierung der Kammermitglieder und die Vorbereitung der ersten Kammerversammlung im Jahr 2022, heißt es vonseiten des Ministeriums. Die Landesregierung NRW stellt für den Aufbau der Pflegekammer insgesamt fünf Millionen Euro zur Verfügung, damit diese schuldenfrei starten kann. In einer repräsentativen Umfrage Ende des Jahres 2018 hatte sich mit insgesamt 79 Prozent eine deutliche Mehrheit der befragten Pflegefachkräfte für eine Pflegekammer als Interessenvertretung ausgesprochen.

Der Deutsche Pflegerat (DPR) spricht anlässlich der Landtagsentscheidung von einem „großen Tag für die Profession Pflege in NRW“. Die Gesellschaft stehe in der Pflege vor gewaltigen Herausforderungen. „Die Profession Pflege hat hier eine besondere, entscheidende Verantwortung. Es ist daher gut und richtig, die pflegerische Perspektive künftig mit Hilfe einer Pflegekammer in die Gestaltung des Pflege- und Gesundheitswesens mit einzubeziehen“, sagte dazu Christine Vogler, Vize-Präsidentin des DPR.

2020-06-25-PM-NRW Landtag gibt grünes Licht für Pflegekammer

Foto: Michal Jarmoluk auf Pixabay

Newsletter-Popup

Jetzt den Pflegeberufekammer-Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben.

Felder mit einem * sind Pflichtfelder



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.