Corona in SH: Bereits 23 Ausbrüche in Pflegeheimen und 13 in Kliniken

Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen

Einrichtungen der Altenpflege und Kliniken sind von der Corona-Pandemie besonders betroffen. Das bestätigt der Infektionsepidemiologischer Bericht über meldepflichtige Krankheiten in Schleswig-Holstein für das Jahr 2020. Dieser beschreibt die Verbreitung und das Ausmaß der Coronavirus-Pandemie in Schleswig-Holstein für das erste Halbjahr 2020. Insgesamt kam es zu 23 Ausbrüchen mit Corona bzw. Nachweishäufungen in schleswig-holsteinischen Alten- und Pflegeheimen. 235 Personen erkrankten infolge dieser Ausbrüche und 32 verstarben. Zudem gab es 13 Ausbrüche in Kliniken mit 62 Infektionsfällen sowie 2 Ausbrücke in Reha-Einrichtungen mit 16 Infektionsfällen.

Insgesamt infizierten sich in Schleswig-Holstein im ersten Halbjahr 3.161 Personen. Davon wurden 507 Personen stationär behandelt (16,0 %), und 153 verstarben (4,8 %). 83,7 % dieser Todesfälle betraf die Altersgruppe über 70 Jahre.

„Die Zahlen belegen eindringlich, wie wichtig es ist, sowohl die zu betreuenden Personen als auch die Mitarbeitenden in Kliniken und Pflegeeinrichtungen bestmöglich zu schützen“, sagt Patricia Drube, Präsidentin der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein. „Die hohen Infektionszahlen in stationären Pflegeeinrichtungen könnten auch die Quittung dafür sein, dass gerade während der ersten Monate der Pandemie hier ein dramatischer Mangel an Schutzausrüstung vorlag.“

Die Pflegeberufekammer fordert eine sichere Versorgung mit Schutzmaterialien in allen pflegerischen Settings. Auch plädiert sie für regelmäßige und umfängliche Testungen von Pflegefachpersonen in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. „Was allen Reiserückkehrern gerade kostenfrei zur Verfügung gestellt wird, sollte für Pflegende und andere Gesundheitsberufe schon lange eine Selbstverständlichkeit sein“, betont Drube. Nur mit umfangreichen Testungen könne es gelingen, Infektionsketten frühzeitig zu unterbinden und die besonders gefährdeten Menschen in Pflegeeinrichtungen und im Krankenhaus besser zu schützen.

 

Foto: Daniel Roberts auf Pixabay

Kommentare sind geschlossen.

Newsletter-Popup

Jetzt den Pflegeberufekammer-Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben.

Felder mit einem * sind Pflichtfelder



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.