Jahresbericht 2019-2020 – „Viel bewegt. Noch viel mehr vor!“

„Viel bewegt. Noch viel mehr vor!“ – unter diesem Motto hat die Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein K.d.ö.R. ihren Jahresbericht 2019/2020 veröffentlicht. Die junge Kammer blickt in dem 52-Seiten starken Bericht auf ein arbeitsreiches und konstruktives Arbeitsjahr zurück – und mit einer klaren Vision für den Berufsstand Pflege in die Zukunft.

„Viel bewegt…

Der Jahresbericht 2019/2020 gibt einen Einblick in das zweite volle Arbeitsjahr der Kammer. Nachdem das erste Jahr für Aufbau und Struktur benötigt wurde, konnte die Pflegeberufekammer im zweiten Jahr mit der inhaltlichen Arbeit beginnen sowie alle Gremien und Ausschüsse besetzten. Aber auch die Corona-Pandemie verlangte von der Kammer rasches Handeln.

Die Pflegeberufekammer war im Betrachtungszeitraum

  • zu 23 Stellungnahmen im Gesetzgebungsverfahren aufgefordert
  • führte Studien zur Arbeitszufriedenheit und zum Wiedereinstieg in den Beruf durch
  • initiierte Projekte zur Verbesserung der Pflegesituation in unserem Bundesland
  • setzte sich früh schon für eine „Corona-Prämie für alle“ ein
  • koordinierte Freiwillige in der Corona-Krise
  • erstellte Pflegeberufsstatistiken usw. (ab Seite 22)

Im Jahresbericht erläutert die Kammer ihren Aufbau und ihre gesetzlichen Aufgaben, sie zeigt sich transparent (Haushaltsprüfung) und offen für kritische Dialoge.

 

… Noch viel mehr vor!“

Viele Projekte und Aufgaben wurden in diesem Jahr begonnen, die jetzt schon erste Ergebnisse zeigen:

  • Rahmenweiterbildungsordnung
  • Berufsordnung
  • Delegationsnorm
  • Verbesserung der Ethikberatung
  • U.v.m.

Die verantwortlichen Mitglieder im Kammervorstand haben eine klare Vision vom weiteren Weg der Kammer und den Aufgaben, die für den Berufsstand Pflege zu leisten sind. Davon handelt der letzte Abschnitt (ab Seite 44), der auch auf die anstehende Abstimmung der Mitglieder eingeht: „Am Tisch oder vor der Tür“ (Seite 49).

Download 2Mb

 

Kommentare sind geschlossen.

Newsletter-Popup

Jetzt den Pflegeberufekammer-Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben.

Felder mit einem * sind Pflichtfelder



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.